Solderwanderung am Cisloner Berg

Vom Sattel am Dorfeingang von Truden im Naturpark folgt man dem Weg Nr. 3, zuerst flach oberhalb des Dorfes und dann steil einem Steig entlang bis man zur Aussichtsplattform „Leger“ gelangt. Von hier am Jägerkreuz vorbei, folgt man dem Steig Nr. 2A. Unvermittelt befinden wir uns in alpiner Szene: Almrosen, Latschen, Alpensilberwurz, Steinbrech und Alpenwaldrebe an den felsigen Steilhängen des Cislon.

Das Panorama umspannt die Kette des Lagorai, Schwarzhorn und Weißhorn und unten das Etschtal. Nun durch Tannenmischwald (Weg Nr. 2) zur Cisloner Alm (1.250 m, bewirtschaftet). Zurück nach Truden über dem Weg Nr. 1. Auf dieser Wanderung stoßt man mehrmals auf Aussichtspunkte, die wie ein Balkon (im Dialekt „Solder“) in die Naturlandschaft eingebettet sind und zum verweilen, erholen und staunen einladen.

10 Tipps zum richtigen Wandern

7

Wählen Sie leichte, atmungsaktive Kleidung und entsprechende Reservewäsche. Vergessen Sie nie, Kälte- und Regenschutzkleidung in den Rucksack zu packen. Auch ein Erste-Hilfe-Set, Sonnencreme und eine Sonnenbrille sollten nie fehlen.

8

Nehmen Sie stets Rücksicht auf Schwächere in Ihrer Gruppe. Weisen Sie andere Wanderer auf eventuelle Gefahren hin und leisten Sie im Notfall Erste Hilfe.

9

Begegnen Sie der Natur mit Respekt: Vermeiden Sie Lärm, lassen Sie keine Abfälle liegen und schonen Sie die Vegetation. Beachten Sie unter Naturschutz stehende Pflanzen und Tiere.

10

Folgen Sie stets der Markierung und bleiben Sie auf den eingezeichneten Wegen und Steigen. Konsultieren Sie von Zeit zu Zeit Ihre Wanderkarte und kehren Sie im Zweifelsfall rechtzeitig um.

Wenn du mit einem ausgebildeten Wanderführer deinen Wanderurlaub verbringst, zeigt er dir auch versteckte Plätze, man könnte fast sagen kleine Wunder der Natur, die man ohne ortskundigen Begleiter vielleicht nie entdecken würde.

+39 0471 869 078
info@wanderdorf.it

Die Wanderwege in Truden und Altrei